• Startseite
  • Registrieren
  • Cam to Cam
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Erotik Galerie
  • Benutzer
  • Statistik
Willkommen, Gast!   de
Kostenloses Erotik Forum und Erotische Geschichten  
Dienstag, 23. Januar 2018, 22:38

Sexgeschichten kostenlos

Hier hast du die möglichkeit laufend neue sexgeschichten zu lesen sex stories in kurzform oder lange geschichten geschrieben von usern für user du magst erotik geschichten dann bekommst du hier eine menge zu lesen

Geile sexkontakte

Erotische geschichten

Du magst sie nicht nur lesen du schreibst auch selber sexgeschichten ob kurze erotik stories oder lange ,du möchtest sie veröffentlichen na dann komm und melde dich an sende uns deine erotische geschichte und tausende von nutzern werden sie lesen und bewerten.

Der heimliche Fetisch

Der heimliche Fetisch

Ich liebe  schöne Frauenfüße. Aber wie das so ist mit außergewöhnlichen Vorlieben, man(n) bekommt selten die Gelegenheit sie auszuleben. Daher sah ich mir immer öfter Filme an, bei denen es um Fußfetisch ging um meine Leidenschaft wenigstens etwas zu befriedigen.
Ich ging am Abend zu meiner Nachbarin. Sie war alleine, niemand war dort. Sie machte einen arroganten Eindruck auf mich. Ich überlegte wieder zu gehen. Nachdem sie mich darauf ansprach was für Filme ich mir denn abends immer ansah,
Mir schossen 1000 Gedanken durch den Kopf. Am Montag würde es die ganze Nachbarschaft  wissen. Sie  machte noch ein paar abfällige Bemerkungen, die ich aber gar nicht wahr nahm.
Das restliche Wochenende war die Hölle. Diese blöde Kuh, die ich sowieso nicht leiden konnte und ich nur aus Nachbarschaftlicher Freundlichkeit dort war, wusste von meinen geheimsten Fantasien und würde es in der ganzen Gegend  Rumerzählen. Ich wusste nicht was ich tun soll... am liebsten wäre ich im Erdboden versunken..

Als am Montag Morgen der Wecker klingelte wäre ich am liebsten gestorben. Aber es nutzte nichts. Ich machte mich trotz meiner Bedenken auf den Weg zum Einkaufen ich hatte 14 Tage Urlaub.
Dann sah ich sie im Einkaufzentrum, das auch noch. Sie hatte eine schöne Figur und ihre langen, braunen Haare glänzten in der Sonne und lagen auf ihren absolut traumhaften  Schultern. Sie war äußerst sexy anzusehen. Bärbel trug ein enges gestreiftes Oberteil was ihre schön geformten Brüste zusätzlich betonte. Dazu hatte sie einen passenden Minirock, der ihre schlanken und seidig glänzenden Beine noch länger wirken ließ als sie es so schon waren.
Ich versuchte mich so klein wie nur irgendwie möglich zu machen. Aber Sie kam geradewegs auf mich zu und hatte ihre Freundin im Schlepptau. Als sie nahe genug war konnte ich sehen, dass ihre Füße in edlen High-Heels mit dünnen Lederbändchen steckten. Doch ich bemerkte noch etwas. Sie hatte ihre Fußnägel tatsächlich rot lackiert! Meine Gedanken rasten... Was würde sie tun? Wird sie mich ansprechen? Wird sie mich zum Gespött der ganzen Gegend machen bliebe mir nur eines, wegziehen! Sie kam immer näher und für eine Flucht war es zu spät. Sie ging an mir vorüber und beobachtete mich dabei. Ich schaute verstohlen auf den Boden wo ich kurz ihre Füße vorüberhuschen sah. Ich konnte ihr Lachen hören und weil sie so dich an mir vorbei ging konnte ich auch für einen Moment den Duft ihres süßlich riechenden Parfums erhaschen.
Dann stand sie mit ihrer Freundin ein paar Meter entfernt. Ich bemerkte wie sie flüsterten, aber konnte nicht raushören worum es ging. Ich sah nur wie sie ab und zu mir hinüber grinste. Ich war froh als ich wieder im zu hause war. Aber schon am Abend fing Sie mich auf der Hofeinfahrt ab. Sie war allein und sprach mich auch ganz Freundlich an .Aber ich grübelte die ganze Zeit ob sie wohl irgendwas im Schilde führte. Ich kam zu dem Schluss, dass ich wohl nur abwarten konnte...
Doch im laufe des Gespräches lud sie mich zu sich ein.
Es war ein großes, weißes Haus mit einem großen Garten. Im Wohnzimmer Dort stand ein großer Schreibtisch am Fenster. Auf dem Parkettboden lag ein Teppich, ziemlich in der Mitte des Zimmers.
Während wir beide angeregt zu einem Glas wein plauderten, berührte Sie ab und zu mit ihrem Fuß mein Bein ganz leicht, wobei ich jedes Mal etwas zusammenzuckte. Wir unterhielten und über alles mögliche und ich musste feststellen, dass ich bei meiner Einschätzung über Sie völlig daneben lag. Sie war so im Gespräch eigentlich richtig sympathisch. Plötzlich legte dabei ihren Fuß auf meinen Oberschenkel. Ich zuckte wieder zusammen .Sie ließ ihren Fuß etwas höher zwischen meine Beine wandern. Sie und zog dabei einen Socken aus und legte den Fuß wieder auf meinen Schoß. Etwas unsicher nahm ich ihren schön geformten Fuß ihn die Hand und massierte ihn sanft. Als ich bemerkte, dass es ihr zu gefallen schien wurde ich etwas mutiger und streichelte ihn etwas intensiver. 

Ich wollte gerade den anderen Socken ausziehen als sie ihren Fuß wegzog. Sie deutete auf den Boden. An meinem verwirrten Blick hat sie wohl erkannt, dass ich nicht verstand, aber nach kurzer Erklärung dann, kniete ich mich
 vor ihr hin und sie streichelte mir mit ihrem noch angezogenen Fuß übers Gesicht und über die Nase. Ich konnte ihren süßlichen Schweißgeruch tief einsaugen, was mich noch zusätzlich erregte. Dann sollte ich ihr mit den Zähnen den Socken ausziehen, was ich auch mit aller Vorsicht tat. Sie schien es zu genießen. Mit ihrem nackten Fuß streichelte sie weiter über mein Gesicht während sie den anderen Fuß über meinen Schritt wandern ließ. Meine Hose wurde immer enger vor Erregung, was auch Sie bemerkte. Ich küsste und leckte sanft den Fuß mit dem sie mir durchs Gesicht fuhr.

Ich fing an zärtlich und gründlich zwischen jedem einzelnen Zeh meine Zunge spielen zu lassen. Ich zog mich aus, und kniete wieder vor ihr und mit ihren Füßen dirigierte sie mich so, dass ich bald auf dem Rücken auf dem Teppich lag. Sie ließ ihre Füße jetzt über meinen ganzen Körper wandern. Und massierte mit beiden gleichzeitig meine Brust und wanderte tiefer um meinen Schwanz ganz sanft mit beiden Füßen zu reiben.
Nun entblätterte sie sich ganz ihre Brustwarzen ragten deutlich hervor.  

Ich schaute ihre endlos langen Beine entlang direkt in ihr Intimbereich. Sie war bis auf einen schmalen Streifen komplett rasiert.
Wortlos stellte sie sich breitbeinig über mein Gesicht und setzte sich langsam. Ihre Schamlippen stülpten sich über meinen Mund. Durch ihre prallen, weichen Pobacken war ich blind. Ich konnte nur noch sie spüren. Sie rutschte auf meinem Gesicht hin und her und ich sollte sie lecken. Sie stützte sich mit den Armen ab und streckte die Beine nach vorne. Jetzt konnte sie mit ihren Füßen genau meinen Schwanz erreichen und rieb ihn jetzt etwas intensiver als vorher. Meine Zunge drang jetzt immer weiter in sie ein und ich leckte und saugte an ihrer Vagina während sie immer wilder meinen Schwanz bearbeitete. So brachten wir uns gegenseitig zum Organsmuss.

09.11.2011, 00:00 von Puzzel_Allen | 1469 Aufrufe

Erotische Geschichten

19032 Aufrufe
Erotische Geschichten -Die Unterwerfung einer Putzfrau Eine junge Frau geht bei einem reichen Mann putzen, um sich etwas nebenher zu verdienen. Doch dieser verbirgt ein Geheimnis im 2. Stock seine...
18067 Aufrufe
Erotische Geschichten - Wie ich die Jungfräulichkeit meiner Schwester verwettete Karo hat schon lange erotische Fantasien, ist aber immer noch Jungfrau. Zu ihrem 18. Geburtstag löst ihr ...
17073 Aufrufe
Erotische Geschichten - Heiße Wünsche Seit zwei Jahren sind Arabella und David ein Paar, trotzdem knistert es zwischen ihnen wie am ersten Tag. Schon oft hatten die beiden atemberaubend...
17058 Aufrufe
Erotische Geschichten - Feuchte Höhepunkte Julia Andersson »Feuchte Höhepunkte« erschienen in der »Golden Devil Edition - Pure Erotic«!Tauchen Sie ein in eine Wel...
16714 Aufrufe
Erotische Geschichten - Ich will dich jetzt Trinity Taylor erzählt auch in diesem fünften Buch von ihren intimsten Erotik-Träumen ...Mit dem besten Freund für das Date mit ein...
16661 Aufrufe
Erotische Geschichten  -  Lust auf dich Ein attraktiver Arzt bietet seinen Patientinnen ganz spezielle Behandlungen, ein Hotel in der Karibik verspricht den weiblichen Gästen pure L...
16448 Aufrufe
Erotische Geschichten - Berühr mich! "Berühr mich!" enthält 7 wunderschöne, erotische Geschichten, die Lust auf mehr machen.Die einzelnen Kurzgeschichten, sind in einer angeneh...
15767 Aufrufe
Erotische Geschichten - Sinneslust Diese Geschichte wurde entnommen aus dem Band «Samtene Nächte». Verführerisch.«Wir lieben dich sehr», schreiben Susannas Freund...
13643 Aufrufe
Erotische Geschichten Teil 2 - Alexis und Luca Dies ist der 2 Teil der Reihe Alexis und Luca - Erotische Geschichten. Dieses Band beinhaltet 2 Erotische Geschichten, Im Autokino und In der U-Bahn....
4174 Aufrufe
Erotische Geschichten - Hart und Feucht Lesen Sie, wie Frauen wirklich sind und welche geheimen Bedürfnisse sie haben.Treten Sie mit diesem Buch in die Welt der erotischen Fantasie ein, in de...